Sind die Unruhen in Ferguson ein Vorbote?

In Ferguson , einer Stadt in den USA, herrschen mittlerweile bürgerkriegsähnliche Zustände. Auslöser der Gewalt und Proteste ist der Tod eines farbigen 18 jährigen, der unbewaffnet von einem Polizisten mit 6!!! Schüssen getötet wurde.

In den USA passieren immer wieder mal Übergriffe von Polizisten, aber auch von anderen Menschen. Natürlich sollte man sich nicht vor Polizisten fürchten müssen, nur weil man nicht Weiß ist. Aber leider gibt es in den USA wohl noch einige Gebiete, in denen der Rassismuss immer noch stark verbreitet ist.

Warum kommt es zu Massenprotesten?

Ich glaube, daß der sinnlose, brutale Tod eines 18 jährigen nur der Tropfen ist, der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Schon seit langem entwickeln sich die gesellschaftlichen Schichten der USA immer weiter auseinander. Besonders die Unterschiede zwischen Arm und Reich vergrößern sich immer mehr. Nach Jahren von hunderttausenden von Zwangsversteigerungen hat sich die amerikanische Mittelschicht immer weiter verringert. Eine immer größere Masse an Menschen, die sich und ihre Familie nur mit zwei schlecht bezahlten Jobs über Wasser halten können, bewirken eine Unzufriedenheit in der Gesellschaft. Diese entlädt sich jetzt bei solch offensichtlichen Machtmissbrauch.

Besonders die Afroamerikaner und Latinos sind von dem Abschmelzen dieser Mittelschicht und der Ausbreitung der Armutsschichten besonders betroffen. Der amerikanische Traum, bei dem man sich vom Tellerwäscher zum Millionär hocharbeiten kann, scheint nicht mehr zu funktionieren. Dies wird in Zukunft noch schlimmer werden.